Umschulung Zerspanungsmechaniker

Zugangsvoraussetzungen:

  • Einstieg jedes Jahr am 01.12. und 01.06. oder nach Absprache möglich
  • Förderung über Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter möglich
  • Mindestalter 20 Jahre
  • handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen 

 

Dauer:  je Teilnehmer 27 Monate

 

Ausbildungsinhalte:

Berufliche Grund- und Fachbildung in Theorie und Praxis. Bei der Arbeit von Zerspanungsmechanikern dreht sich alles um Bauteile für Maschinen, Geräte und Anlagen, die mit Hilfe konventionell oder computergesteuerten Dreh- bzw. Fräsmaschinen hergestellt und bearbeitet werden. Herstellung und Bearbeitung erfolgt auf Grundlage von Arbeitsunterlagen wie Fertigungspläne oder Programmlisten für die Programmierung von computergesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen. Weitere Inhalte sind die Wartung und Pflege sowie die Fehlersuche von Maschinen. Neben dem Einsatz des verschiedenen Werkzeugs, richtet der Zerspanungsmechaniker seine Maschine ein, setzt Messwerkzeuge und Prüfgeräte zur Qualitätssicherung ein.


Wir bereiten Sie vor und begleiten Sie zur IHK-Prüfung.

Berufsschule: Der Berufsschulunterricht wird vom SAZ selbst übernommen.

 

 

 

Abschluss: Der Teilnehmer erhält nach Absolvierung eine Teilnahmebestätigung und ein Ausbildungszeugnis vom Bildungsträger sowie das Facharbeiterzeugnis der IHK Südthüringen.

 

 

 

Ausbildungszeit: MO-DO 07.00- 14.45 Uhr FR 07.00- 12.00 Uhr

 

 

 

Die näheren Inhalte der Umschulung können jederzeit persönlich, telefonisch oder per Mail erfragt werden.

 

 

Ansprechpartner: Frau Wittmann (Koordinatorin FUW) Tel.: +49 3675 75779 41 Kontaktformular